OMEDELBAR – eine Kooperation von IKEA und Bea Åkerlund

Die Limited Collection ist ab März 2018 in den IKEA Einrichtungs­häusern erhältlich, und nur, solange der Vorrat reicht.

Sei du selbst!

Vorhang auf und los geht’s! Es ist Zeit für eine ganz neue Art von Energie – eine, die während der Zusammen­arbeit von IKEA mit der Modeaktivistin Bea Åkerlund entstand. Mit Produkten wie großen Zylinderhüten aus Glas und Kissen in Lippenform ist OMEDELBAR eine Kollektion, die Kleidung, Accessoires und Persönlichkeit auf schöne Weise in Szene setzt. OMEDELBAR erscheint in limitierter Auflage, was jedes Produkt noch begehrenswerter macht.

„Ich liebe diese Kollektion in limitierter Auflage, sie ist einzigartig, etwas ausgefallen und eine echte Überraschung von IKEA!”

Karin Gustavsson, Creative Leader für OMEDELBAR

Bea Åkerlund

Bea Åkerlund bewegt sich zwischen den Welten von Film, Mode und Musik und beschreibt sich selbst als Modeaktivistin.

Bekannt als eine der einflussreichsten Stylistinnen und Kostümdesignerinnen arbeitete sie, um nur einige zu nennen, mit großen Namen wie Madonna, Beyoncé, Lady Gaga und Rihanna.

Mit ihrem eigenen außergewöhnlichen Look ist Bea für ihr einzigartiges Stilgefühl bekannt geworden, welches ihr immer wieder ermöglicht, eine wunderschöne Verbindung mit dem persönlichen Ausdruck eines jeden Künstlers herzustellen. Und da sie immer bereit ist, ihr Portfolio zu erweitern, konnte sie nun ihre Kreativität mit IKEA vereinen.

Gothic-Style trifft Glamour

Die OMEDELBAR Kollektion erfasst das Wesentliche von Beas ganz persönlichem Stil – einer Mischung aus Gothic-Style und Hollywood-Glamour. Die Produkte schaffen eine exklusive Atmosphäre in Schlafzimmer und Garderobe – so entstehen Räume, in denen man sich einfach für immer aufhalten möchte.

Beas persönliches Mantra „Sei du selbst!” durchzieht die Kollektion wie ein roter Faden, ebenso ihr Markenzeichen: der rote Lippenstift. Nicht zu vergessen die Streifen! Alles in allem umfasst die Kollektion ungefähr 35 Produkte, die Individualität und Kreativität feiern.

OMEDELBAR Wanduhr.

Bei OMEDELBAR geht es um Spaß und darum, nicht immer den Konventionen zu folgen. Warum muss eine Taschenuhr denn so klein sein, dass sie in die Hand passt, wenn sie doch auch ganz groß an der Wand glänzen kann?

OMEDELBAR Kissen, Lippenform.

Beas persönliches Erkennungsmerkmal sind die roten Lippen – sie behauptet sogar, ihren Lippenstift noch zu tragen, wenn sie ins Bett geht. Bei der Gestaltung der Kollektion lag es geradezu auf der Hand, die Lippen zu vergrößern und in Kissen zu verwandeln. Die Kissen sind sogar in zwei Größen erhältlich.

OMEDELBAR Vase.

OMEDELBAR Box mit Deckel.

„Dies ist eine Kollektion für alle: ein Bea + IKEA Mix. Ich wollte, dass die Kollektion Spaß macht, aber auch für jeden passend und zugänglich ist.”

Bea Åkerlund

OMEDELBAR Sessel. OMEDELBAR Multibeleuchtung, LED. OMEDELBAR Garderobenständer. OMEDELBAR Hängeleuchtenschirm. OMEDELBAR Spiegel.

OMEDELBAR Garderobenständer. OMEDELBAR Kleiderbügel, gebogen. OMEDELBAR Schuhkarton.

Mit OMEDELBAR macht Styling viel mehr Spaß. Mithilfe der Bügel und des Garderobenständers kann man seinen kompletten Look zusammenstellen, denn es ist viel einfacher, eine Kleiderkombination auszuwählen, wenn man alle Optionen auf einem Blick vor sich hat.

OMEDELBAR Kleiderbügel, gebogen.

„Mit Bea zusammen­zuarbeiten war ein Riesenspaß! Sie hat einen so ganz anderen Blickwinkel, sie ist in jeder Beziehung eine echte Künstlerin. Immer voller Ideen und voller kreativer Energie.”

Karin Gustavsson, Creative Leader für OMEDELBAR

OMEDELBAR Vase.

OMEDELBAR Kleiderständer. OMEDELBAR Schüssel. OMEDELBAR Spiegel.

OMEDELBAR Multibeleuchtung, LED.

„Sei du selbst!’ bedeutet, dass man sich selbst akzeptiert, egal was die anderen  von einem denken. Es bedeutet Individualität und Kreativität – zwei wichtige Ecksteine von OMEDELBAR.”

Bea Åkerlund

OMEDELBAR Gardine. OMEDELBAR Tapete.

Das Unerwartete erwarten – mit Bea Åkerlund

Neue Partnerschaften auszuprobieren, ist ein wichtiger Teil unserer Arbeit bei IKEA. Und manchmal gelangen wir so an wirklich unerwartete Orte – Orte, die uns inspirieren und faszinieren und uns dabei helfen, unser Angebot zu verbessern.

Bea Åkerlund ist vielen Menschen als Stylistin und Star­­-Designerin bekannt (von Stars wie Madonna, Beyoncé und vielen anderen, die einem in den Sinn kommen). Dennoch kann man sie eher als eine moderne Renaissancefrau beschreiben, eine vielseitig begabte Künstlerin und Unternehmerin. Angesichts ihres außergewöhnlichen Stils, der Gothic-Style, Punk und ein bisschen Alice im Wunderland vereint – und ihrem Anspruch, nicht eher aufzuhören, bis alles perfekt ist –, ist es kein Wunder, dass Beas Arbeit seit über 20 Jahren hochgeschätzt wird.

Wie kam es also zur Zusammenarbeit von IKEA und Bea Åkerlund? „Es begann damit, dass Karin Gustavsson – Creative Leader für OMEDELBAR – mich in einem Beitrag eines schwedischen Radiosenders hörte und sie daraufhin Kontakt mit mir aufnahm. Ich fand das sehr aufregend, denn ich bin ein großer IKEA Fan”, erzählt Bea, die selbst ein großes Interesse für Inneneinrichtungen hat.

Gegen die Konventionen
Bea wollte eine Kollektion gestalten, die zwei wichtige Dinge beinhalten sollte. „Sie sollte viele Menschen ansprechen und doch wollte ich mir ganz und gar treu bleiben. Wenn ich mir OMEDELBAR betrachte, denke ich, dass wir das wirklich erreicht haben, weil die Kollektion Dinge enthält, die ich liebe und nach denen ich selbst suchte. Und mit ihr hoffe ich, die Menschen dazu zu inspirieren, Dinge neu zu denken, mal ein Risiko einzugehen und Spaß zu haben. Etwas zu kaufen, das sie bei IKEA nicht erwartet hätten. Einfach gesagt – Menschen zu ermutigen, sich etwas zu wagen.”

Und tatsächlich ist OMEDELBAR eine Kollektion mit starkem Ausdruck, in der unerwartete Kombinationen und ver­- spielte Überraschungen einen großen Teil ausmachen. Zum Beispiel die Mischung aus etwas Femininem und Weichem mit etwas Rock ’n’ Roll. Sie enthält so ziemlich alles, was man benötigt, um eine dem Boudoir ähnliche Atmosphäre im Ankleidezimmer zu schaffen.

Eine Kollektion mit einer Botschaft
„Sei du selbst!”. Diese Botschaft durchzieht die Kollektion wie ein roter Faden und hält sie zusammen. Bea erklärt: „Es geht darum, sich selbst zu akzeptieren, egal was die Anderen denken. Es ist das Mantra, nach dem ich lebe und das mich zu der Person gemacht hat, die ich heute bin.”

Als Selfmadefrau ist Bea ein großes Vorbild für Menschen aller Altersstufen, jedoch ganz besonders für junge Menschen. Vielleicht ist es nicht das Geheimrezept für ihren Erfolg, aber das „Denken ohne Grenzen” spielt dabei eine große Rolle. „Ich hatte immer große Ambitionen, die ich alle mit harter Arbeit kombinierte. Man muss es wagen, anders zu denken, und es wagen, auch mal ein Risiko einzugehen. Bring dich an deine Grenzen und höre auf dein Bauchgefühl. Manchmal denke ich, dass ich tatsächlich meine gesamte Karriere aufgebaut habe, indem ich immer meinem Bauchgefühl gefolgt bin.”

Das perfekte Ergebnis
„Natürlich hatte ich anfangs bestimmt 300 Ideen, die ich verwirklichen wollte. Aber bei IKEA gibt es viele Richtlinien in Sachen Verpackung und Transport, so landete meine Idee für ein riesiges Schuhsofa leider im Papierkorb”, erzählt Bea lachend. „Aber ganz ehrlich, die gesamte Zusammenarbeit war fantastisch. Ich bin wirklich sehr glücklich mit dem Ergebnis, denn zu guter Letzt zeigt es ein ideales Gleichgewicht zwischen IKEA und mir selbst.”

OMEDELBAR Limited Collection.

OMEDELBAR Limited Collection.

Weitere Infos unter: www.IKEA.de/OMEDELBAR

Interessantes gibt es auch hier: