STOCKHOLM 2017

Die neue STOCKHOLM Kollektion erscheint im April 2017

Das Schöne, Dinge im richtigen Tempo zu tun

Im April 2017 erscheint eine neue Kollektion von Möbelstücken und Accessoires, die mit viel Zeit und Liebe zum Detail entstanden ist. Betrachtet man die einzelnen Stücke der Kollektion, wird klar, was es bedeutet, jedes Detail achtsam zu überdenken und dabei den Entstehnungs­prozess zu genießen. Natürliche, schöne Materialien in Handwerkskunst zu verarbeiten braucht Zeit um zu wachsen und um perfekt zu weden. Und dies ist das Ergebnis.

Sorgfältig zusammengestellt

Die erste IKEA STOCKHOLM Kollektion erschien 1984. Jede neue Kollektion unterscheidet sich von den vor­herigen, aber alle haben die Gemeinsamkeit, skandinavische Modernität mit hoher Qualität von Form, Funktion und Materialien zu vereinen, und das zum erschwinglichen Preis.

Das moderne, dennoch zeitlose Design mit ausgewogenen Proportionen, organischen Formen und angenehmem Komfort findet sich in 47 sorgsam zusammengestellten Stücken und lässt sich mit bereits vorhandenen Einrichtungsgegenständen gut kombinieren.

Alle Teile der neuen Kollektion sind aus natürlichen Materialien gemacht, wie zum Beispiel Rattan, mundgeblasenem Glas und Eschenholz. Das schwedische Licht und die Natur waren hierbei eine wichtige Quelle der Inspiration. Mit den Jahren werden diese Stücke durch den täg­lichen Gebrauch sogar noch schöner, sodass man lange Freude an ihnen hat.

„Bei der STOCKHOLM 2017 Kollektion geht es ums Wohlfühlen, um Qualität und um Komfort.”

Viveca Olsson, Creative Leader bei IKEA

Handgemachtes für jeden

Bei IKEA lieben wir Handgemachtes – Produkte, die sorgsam, bis ins letzte Detail und mit Liebe gefertigt wurden. Aber unsere Produkte sollen auch so vielen Menschen wie möglich zugänglich sein, sonst würde es nicht unseren Prinzipien entsprechen.

Dieser Touch von Handgemachtem zieht sich durch die gesamte STOCKHOLM Kollektion. In Schweden wird Glas traditionell mundgeblasen – diese Herstellungsweise ist Teil unseres Erbes und wir sind stolz darauf, in der Kollektion eine Auswahl an mundgeblasenen Karaffen, Schüsseln und Servierschalen präsentieren zu können.

„Die Farbe des Glases verändert sich je nach Lichteinfall und Inhalt. Man kann die Handwerkskunst, die jedem Stück innewohnt förmlich spüren.”

Gunnel Sahlin, Designer

Faszinierendes Material

Rattan ist ein ein weiteres angenehmes und natürliches Material der neuen STOCKHOLM Kollektion. Es ist ein aufregendes Material, das uns wirklich begeistert, und zwar so sehr, dass einer unserer Designer zu der indonesischen Fabrik reiste, um vor Ort mit den lokalen Kunsthandwerkern für eine bestmögliche Qualität zusammenzuarbeiten.

Während der Herstellung haben wir uns in dieses faszinierende, nachhaltige und langlebige Material verliebt. Das zeigt sich beim Stockholm Sessel und ebenso bei den Couchtischen und Schränken aus Rattan und hellem Eschenholz.

„Wir fertigen viele Stühle, bevor wir die endgültige Version haben. Du machst einen Prototyp, änderst ihn hier und dort, verschiebst die Teile ein wenig. Und so geht es im Designprozess vorwärts”

Nike Karlsson, Designer

Viveca Olsson, Creative Leader der STOCKHOLM Kollektion, spricht über den Designprozess und ihre Gedanken zur Kollektion

Wie unterscheidet sich diese Kollektion von vorhergehenden STOCKHOLM Kollektionen?
„Diese Kollektion zeigt viel mehr helles Holz – Rattan und Esche anstelle von Nussbaumholz. Sie hat auch eine neue Farb­zusammenstellung – ein dunkles, nordisches Blau, inspiriert von unserem, auch im Sommer stets kalten Wasser. Der Glanz der kalten Meeresströmung auf der Wasseroberfläche, das Schimmern des kalten, winterlichen Nachthimmels haben zur Gestaltung der Stoffe und Kissen angeregt. Das Orange der flammenden Sonnenuntergänge zeigt ebenfalls seine inspirierende Wirkung.”

Warum fiel die Wahl auf Materialien wie Rattan und mundgeblasenes Glas?
„Wir suchten nach wertigen Materialien mit weicher, glatter Oberfläche um der Kollektion ein Gefühl von Wärme und Gemütlichkeit zu geben. Wir wählten unterschiedliche Materialien die gut zusammenpassen, wie Samt, mundge­blasenes Glas, gewebte Teppiche sowie das wundervoll anzufassende natürliche Eschenholz.”

Wie geht man einen solchen Designprozess an?
„Ich finde immer, die neuen Produkte sollten auf die der vorherigen Kollektion aufbauen, aber gleichzeitig mit neuen Elementen überraschen. Wir wollten diese visuelle Richtung weiterverfolgen, aber auf eine neue Weise. Natürlich sollten auch die Werte beibehalten werden, für die STOCKHOLM schon immer stand, nämlich für hohe Qualität, die einer täglichen Nutzung standhält. Außerdem für langlebige und funktionale Produkte aus edlen Materialien – emotional anprechend für ein liebevolles Zuhause. Bei den STOCKHOLM Kollektionen geht es ums Wohlfühlen, umNachhaltigkeit und Komfort.”

Was bedeutet „Design auf Fabrikebene”?
„Für die Rattanprodukte beispielsweise reiste ein Designer nach Indonesien um direkt mit einem unserer Lieferanten vor Ort zusammenzuarbeiten. Er hatte einige Produktideen und Zeichnungen im Gepäck und musste herausfinden was bei diesem speziellen Hersteller produziert werden konnte. Die Aufgabe war es neue Rattanprodukte zu entwickeln, die qualitativ noch besser als die vorherigen sein sollten. Während des Aufenthaltes vor Ort mussten einige Entwürfe den Produktionsbedingungen angepasst werden. Und auch für die Hersteller war es eine Herausforderung, nach Lösungen zu suchen, mit denen die Ideen der Designer bestmöglich umgesetzt werden konnten. All dies war nur machbar, weil er die Fabrik besuchte und gemeinsam mit dem Hersteller den optimalen Produktionsprozess erarbeitete – das bedeutet‚ Design auf Fabrikebene’.”

Was ist dein Lieblingsstück in der Kollektion?
„Das Sofa ist mein absoluter Favorit. Es ist ein 24/7-Sofa – ein Platz um zusammen zu sein, zu entspannen, zu lesen, zu essen, zu arbeiten oder Hausaufgaben zu machen. Ein perfekter Ort zum Spielen, zum Musikhören und auch um Raum für sich selbst zu haben. Es ist leger, komfortabel, angenehm, wunderschön und vielseitig nutzbar und so gemacht, dass es zu jeder Stilrichtung passt. Ich bin mir sicher, dass es das Lieblingsstück vieler Menschen wird.”

Was wünscht du dir für die Produkte? Wie denkst du, werden sie genutzt?
„Die Kollektion zielt stark auf Qualität ab. Alles von der Auswahl der Materialien und Hersteller bis hin zu den Fertigungsprozessen wurde besonders sorgfältig gehandhabt. Dennoch sind diese Einrichtungsgegenstände dafür da, genutzt zu werden und Freude zu bereiten. Mein Wunsch ist es, dass sie alle zu Lieblingsstücken werden und dabei helfen ein gemütliches und harmonisches Zuhause zum Wohlfühlen zu gestalten.”

 

Designerin HANNA DALROT

Hanna Dalrot arbeitet seit 2014 als Designerin bei IKEA of Sweden und ist noch ziemlich neu im IKEA Designteam – zumindest im Vergleich zu einigen ihrer Kollegen, die schon Jahrzehnte dabei sind.

Hanna möchte Dinge gestalten, bei denen man die Handwerkskunst im fertigen Produkt erkennt. Für die neue STOCKHOLM Kollektion arbeitete sie an der Farbgebung, den Mustern und den Textilien für die Kissen und die Meterware.

„Ich dachte daran wie das Wetter, das Aussehen des Wassers
beeinflusst. Ich begann die Farben des Wassers in verschiedenen Blautönen zu malen und versuchte dabei die richtigen Töne zu finden und sie dann in ein Muster zu verwandeln.”

 

DESIGNERIN GUNNEL SAHLIN

Gunnel Sahlin ist auf Glas und Keramik spezialisiert – in beiden Bereichen bringt sie einen großen Erfahrungsschatz mit. Als langjähriges Teammitglied und Designerin für IKEA hat sie jedoch schon bei vielen Produkten und Kollektionen mit unterschiedlichen Materialien und Stilrichtungen mitgearbeitet. Bei der neuen STOCKHOLM Kollektion war sie eine von vier Designern, die an Produkten aus mundgeblasenem Glas arbeiteten.

„Ich wollte, dass sich die Schalen nicht im Schrank verstecken müssen, auch wenn sie gerade nicht gebraucht werden. Sie sollten auch zwischen den Mahlzeiten ihre Umgebung beleben dürfen.”

 

DESIGNER NIKE KARLSSON

Nike Karlsson arbeitet seit 2008 als Designer bei IKEA of Sweden. Er sucht immer nach Wegen, seine Designs noch besser zu machen, weiß aber, dass das ganz schön schwer ist. Um eine besonders hohe Qualität zu erreichen, reiste Nike nach Indonesien, um mit den örtlichen Kunsthandwerkern gemeinsam am Formen und Biegen des Rattans zu arbeiten. Das Ergebnis dieser Reise sind der Schrank, der Couchtisch und der Sessel aus der neuen STOCKHOLM Kollektion.

„Rattanprodukte zu entwickeln ist im Vergleich mit den sonstigen IKEA Herstellungs­weisen, wo es eher um schnelle und effiziente Arbeits­prozesse in den Fabrik­en geht, ganz anders. Beim Rattan geht es vielmehr um das Handwerk und um die Zusammen­arbeit mit Menschen.”

 

DESIGNER OLA WIHLBORG

Ola Wihlborg arbeitet schon seit vielen Jahren für IKEA und hat auch an der vorherigen STOCKHOLM Kollektion mitgewirkt. Als Designer ist es Ola sehr wichtig, ein wirklich umfassendes Wissen über die Materialien und die Produktion der Möbel zu haben.

Für die neue STOCKHOLM Kollektion, gestaltete Ola das großzügige Sofa, den Hocker, den Couchtisch aus Eschenholz, die Edelstahlleuchten, sowie die Tabletts aus Eschen- und Nussbaumholz.

„Ein Teil des Designprozesses war es, das Sofa mit zu mir nach Hause zu nehmen, um zu sehen ob es dem wirklichen Familienleben standhält.”

 

 

Echter Familienkomfort

Schauen wir uns das neue STOCKHOLM Sofa an: es ist groß­zügig, bequem, tief und mit vielen Kissen ausgestattet. Tatsächlich ist es weniger ein Sofa als vielmehr ein Nest für die ganze Familie, und zwar für alle gleichzeitig. Der Designer Ola Wihlborg hat sogar eines bei sich zu Hause monatelang getestet, um festzustellen wie bestmöglicher Komfort und Funktionalität erreicht werden können.

Tatsächlich dreht sich bei der neuen STOCKHOLM Kollektion alles um hohe Qualität, angenehme Materialien und die Wertschätzung für das Handgemachte. Dennoch sind alle Möbelstücke, wie etwa das Sofa, nicht nur zum Anschauen da. Sie sind gemacht um benutzt zu werden und um sich an ihnen zu erfreuen. Dies ist eine Kollektion, die das Thema Komfort ernst nimmt.

„Es sollte ein richtig großes Sofa werden, auf dem die ganze Familie zeitgleich Platz finden kann”

Ola Wihlborg, Designer

STOCKHOLM 2017 3er-Sofa mit Bezug „Sandbacka” dunkelblau aus 77% Baumwolle/23% Poly­ester. 

STOCKHOLM 2017 3er-Sofa mit Bezug „Sandbacka” orange aus 77% Baumwolle/23% Poly­ester.

STOCKHOLM 2017 3er-Sofa mit Bezug „Sandbacka” dunkelgrau aus 77% Baumwolle/23% Poly­ester.

STOCKHOLM 2017 Hocker.

STOCKHOLM 2017 Schrank.

STOCKHOLM 2017 Tablett.

STOCKHOLM 2017 Tablett.

STOCKHOLM 2017 Teppich, flach gewebt.

STOCKHOLM 2017 Servierschüssel. STOCKHOLM 2017 Servierschale. STOCKHOLM 2017 Servierschüssel-Set.

STOCKHOLM 2017 Tischleuchte. STOCKHOLM 2017 Sessel. STOCKHOLM 2017 Kissen-Set. STOCKHOLM 2017 Couchtisch.

STOCKHOLM 2017 Couchtisch.

Was ist den Menschen wichtig?

Während unserer Arbeit an der Stockholm Kollektion wurden wir neugierig und fragten uns, was Menschen zu Themen wie Zeit, Wohlfühlen und den anderen Inhalten, die die Kollektion inspirierten wohl dachten und fühlten.

Wir entschlossen uns dies herauszufinden und befragten Menschen in fünf Ländern. Mehr als 10.000 Menschen in Schweden, Italien, Deutschland, China und in den USA nahmen an der Umfrage teil und beantworteten Fragen über ihren Alltag und ihre Wünsche.

Quelle: Umfrage aus dem November 2016